.st0{fill:#FFFFFF;}

Training

Führt das gleiche Training zu demselben Ergebnis

 Juni 18, 2021

Von Marcus Milarov

Gleiches Training = Gleicher Körper?

Diesen Beitrag kann man aus zwei unterschiedlichen Perspektiven betrachten.

Der erste Teil befasst sich damit, dass Du nicht die gleichen Ergebnisse haben wirst wie jemand anders, der nach dem gleichen Plan trainiert.

Der zweite Teil zeigt Dir auf, dass Du mit dem immer gleichen Training keinen Erfolg haben wirst.

Lass uns starten:


Gleiches Training = Gleiches Ergebnis?

In meinen Gesprächen stelle ich des Öfteren fest, dass sich viele Menschen davon verleiten lassen, einfach einen Plan von jemand anderes zu übernehmen.

Das klingt im ersten Moment auch ziemlich logisch.
"Wenn der/die damit Erfolg hatte, dann sollte es bei mir ja auch funktionieren."

Leider ist dem nicht so. Jeder Körper ist verschieden. Jeder Körper braucht etwas anderes, um darauf zu reagieren.

So kann der eine Sport bei jemandem unglaubliche Muskelberge auslösen, während bei jemand anderem rein gar nichts passiert.

Und auch bei der Ernährung sieht es so aus, dass nur weil jemand mit der einen Methode abgenommen hat, muss das nicht zwangsläufig für Dich auch funktionieren.

Aus diesem Grund bringt es Dir auch nicht bei YouTube nach dem meistgeklickten Homeworkout zu schauen, denn das heißt keinesfalls, dass Du damit am meisten Erfolg hast.

Viel mehr richtet sich jedes Ergebnis nach folgenden individuellen Gegebenheiten:

✅ Alter
✅ Geschlecht
✅ Fitnesslevel
✅ Vorerfahrung
✅ Beschwerden
✅ Alltag
✅ Stresslevel
✅ Ernährungsgewohnheiten


Wenn deine gewünschte Bewegungsform oder der Ernährungsplan das nicht berücksichtigt, dann kann ich Dir an dieser Stelle verraten, dass Du wahrscheinlich nicht die gleichen Ergebnisse haben wirst.

Aber nun zum 2. Teil dieses Beitrags


Gleiches Training = Gleicher Körper!

Die Leute machen einfach immer das Gleiche und wundern sich, dass sich der Körper nicht verändert.

Aber warum sollte er sich verändern, wenn Du immer wieder das Gleiche machst?

Willst Du, dass sich Dein Körper verändert, dann musst Du auch Dein Training verändern. Am besten jedes Mal.

Es gibt einen Unterschied zwischen "üben" und "trainieren"!

Üben kann man zum Beispiel das Spielen eines Instrumentes oder das Auswendig können eines Gedichtes.

Es geht darum eine bestimmte Tätigkeit zu perfektionieren, in dem man es immer und immer wiederholt.

Aber willst Du perfekt Joggen können? Oder perfekt 10 kg hochheben?

Ich unterstelle den meisten, dass es Ihnen nicht um die eigentliche Handlung geht, sondern um das Ergebnis:
Eine schlanke Taille, einen flachen Bauch, straffe und definierte Arme...
was auch immer.

Also geht es hier nicht ums Üben!
Du willst doch keine Tätigkeit perfektionieren, sondern eine (körperliche) Eigenschaft verbessern.

Ich rede von:
✅ Bessere Fettverbrennung
✅ Mehr Kraft
✅ Mehr Schnelligkeit
✅ Bessere Ausdauer
✅ Mehr Performance
✅ Bessere Fitness

Dann musst Du also trainieren! Und das hat nichts mit "immer das Gleiche"
zu tun!

Kurz um: Wenn Du Dich in den Punkten wieder erkennst, dann lass uns unverbindlich sprechen!

Kostenlose
Erstberatung

Du möchtest unverbindlich mit einem Experten über deine derzeitige Situation sprechen?

ÜBER MICH

ICH BIN MARCUS MILAROV - Experte für Gewichtsreduktion.Ich helfe Menschen mit anstrengendem Berufsalltag dabei, einen starken, fitten und attraktiven Körper zu bekommen, ohne dabei Beruf oder Familie vernachlässigen zu müssen.

Mehr zu diesem Thema

Juni 18, 2021

März 9, 2021

Neuste ARTIKEL

Juni 29, 2021

Juni 21, 2021

Juni 18, 2021

Juni 14, 2021

Juni 9, 2021

Juni 1, 2021

April 5, 2021

April 2, 2021

Kostenlose
Erstberatung

Du möchtest unverbindlich mit einem Experten über deine derzeitige Situation sprechen?